Seite wählen

Tiefen-Imagination für Kinder

 

 

 

 Kinder sprechen sehr gut auf die Arbeit mit den Bildern in Form von Tieren a
„Meine Schildkröte kommt, wenn ich sie brauche. Sie tröstet mich, wenn ich traurig bin.“

 

 

 

Kinder lieben Tiere, – sie freunden sich schnell mit ihren Tieren im Inneren an nutzen ihre praktische Weisheit im Alltag.
Tiefen-Imagination ist besonders geeignet für hyperaktive, aggressive oder von Ängsten geplagte Kinder und Jugendliche. Allein die dem Reisen vorausgehende Begleitung in tiefe Entspannung beruhigt und trainiert das sich selber entspannen können. Darüber hinaus fördert Tiefen-Imagination u.a.:

 

 

 

 

 

 

 

  Liola Delphin heilung2 305 10kbEinem Mädchen hilft ihr Delphin

 

 

 

 

 

SELBSTVERTRAUEN & STABILITÄT
– Kraft und Vertrauen aus sich selbst heraus schöpfen

 

 

 

 AUSGEGLICHEN SEIN & inneren FRIEDEN
– Die Tiere kennen die Wurzeln von Wut und Aggression und unterstützen, sie umzuwandeln und zu integrieren.Tiefe

 

 

 

UNMITTELBAR & ALLTAGSTAUGLICH – Sie erscheinen, wenn sie gebraucht werden.UNABHÄNGIG – Kinder & Jugendliche können die Verbindung nach innen selber herstellen.

 

 

 

REIFEZEIT – Die Tiere zeigen eine unglaubliche Intuition und Treffsicherheit für angemessenes Tempo und nötige Zeit für WachstumsschritteWACHSTUM – die Tiere fördern das Entfalten des im Menschen angelegten PotentialsKOMPLEX – innere Bilder berücksichtigen vernetzte Ursachen von Problemen.

 

 

 

Der Zugang zur Intuition wird in dieser Arbeit gefördert, – eine wertvolle Ergänzung des Kopf-Herz-Hand Wissens, die Konzentrations- und Lernstörungen entgegenwirkt.

 

 

 

Gleichermaßen tiefen-wirksam ist die Arbeit mit den inneren Bildern für Jugendliche und Erwachsene. Auch hier helfen die Tiere, Zeiten dramatischen Wandels, Burn-Out und andere berufliche und private Herausforderungen als Chance zu nutzen und zu tieferer Balance und neuer Schöpferkraft zu wachsen.

 

 

 

Angebote – Kompetenzen – Kosten

 

 

 

 Gruppen – bis max. 15 Teilnehmer – ab 6 Jahren – (Schulklassen könnten geteilt werden und in zwei Gruppen hintereinander reisen).Dauer: drei Schulstunden – Vorbereitung – Reisen – Nachbereitung (Zeichnen, Formen mit Ton).Einbettung in den Biologie/Sachkunde-Unterricht ist möglich, – beschäftigen mit Tieren und deren Lebensgewohnheiten.Regelmäßige Weiterführung der Reisen macht großen Sinn. Ich empfehle mindestens vier Veranstaltungen in Abständen von 2 Wochen.Thematische Ausrichtung ist möglich: Entspannung, Konzentration, Kreativität, …Einzelbegleitung – kann die Gruppenarbeit sinnvoll ergänzen oder von vorneherein angemessen sein, – z.B. bei Kindern, die in besonderem Maße von Konzentrationsstörungen betroffen sind oder unter Ängsten leiden.Lehrerinnen und Lehrer können gerne an den Gruppenreisen der Kinder teilnehmen. Sie profitieren gleichermaßen von der Verbindung zum Wissensschatz des Inneren für jeweils aktuelle Herausforderungen oder Wünsche.

 

 

 

Auf Wunsch sind Einzelbegleitungen möglich.

 

 

 

Investition

 

 

 

erste Sitzung 50€ – dann 70€/Stunde

 

 

 

Ermäßigung je nach Einkommensverhältnisse sind möglich.

 

 

 


Kontakt:
Jürgen Bolz
030 6163 1072 (hier erreichen Sie mich auch mobil)

 

Kompetenzen + Praxis

 

Seit 1992 arbeite ich mit der Tiefen-Imagination mit Gruppen und in der Einzelbegleitung, u.a. in der Einzelfallhilfe mit Jugendlichen, – Von 2003-2007 begleite ich die SchülerInnen der freien Schule Fläming.
2009-2011 setzte ich die T-I im IOS-Projekt (Inititative Oberschule) „So macht Lernen (wieder) Laune“ mit insgesamt fünf siebten Klassen ein.
2009 lernte ich den Begründer, Prof. Steve E. Gallegos kennen und schätzen.
Von 2010 bis 2012 machte ich zusammen mit meiner Lebenspartnerin die offizielle Ausbildung in Tiefen-Imagination und beendete sie mit dem Zertifikat des International Visualization Research Institut.
2015 und 2016 bildeten wir uns bei Steve Gallegos im „4.Jahr“ weiter fort. Zuletzt bot ich einen WS auf dem „Festival der Tiere“ 2017 bei Dresden an.
Seit 2009 begleiten wir Kinder auch in Einzelarbeit.
2011 kooperierten wir mit dem Virchow-Klinikum – Abteilung pädriatische Onkologie (Krebserkrankungen bei Kindern) mit der Begleitung von Geschwistern krebskranker Kinder.
Seit 2012 setzen wir gemeinsam die T-I auch in der Begleitung von Führungskräften (Coaching Visionsfindung) ein.
Ergänzend baue ich auch Elemente meiner Ausbildungen als Diplom Pädagoge, NLP Master, InnovationsCoach, Projektmanager, Transparenter Kommunikation ein.

„Bär wünscht sich was zu trinken und ich gebe es ihm. Er sagt, das ich mich ruhig an ihn ankuscheln kann. Das ist schön warm und gemütlich. Er sagt, das ich jederzeit wieder zu ihm in die Höhle kommen kann, wenn ich wieder einmal traurig bin. Dazu brauche ich nur an ihn zu denken.“

Was sich wie Märchen anhört, ist das in-Kontakt-treten mit Wissen, das wesentlich weiter als unser Verstand reicht. Und, das anscheinendC.G. Jung sprach von inneren Bildern des „kollektiven Unbewussten“.Gesund werden hieße, diese lediglich bewusst zu machen.

In der Tiefen-Imagination wird darüber hinaus eine lebendige, partnerschaftliche Beziehung eröffnet: Dem Bären Wasser geben, bedeutet, ein bislang ungehörtes inneres Bedürfnis zu erfüllen. So beginnt der Prozess, abgespaltene Anteile wieder in die Gesamtpersönlichkeit zu integrieren.

Die inneren Tiere begleiten mit Behutsamkeit, Humor und in passendem Tempo Kinder (und Erwachsene) in das volle Potential zu wachsen, was in jedem so einzigartig angelegt ist.

„Bär begleitete mich zum Kolibri, der im Kopf wohnt. Wolf aus dem Herzen kam auch dazu. Kolibri flatterte nervös und aufgeregt umher: „Es ist immer so viel zu tun!“ „Wir sind gekommen, um Dir zu helfen, sagte Wolf, – jetzt streck Deine Hand aus, damit Kolibri sich dort ausruhen kann. Ich mußte kichern, weil das kitzelte und meine Hand fühlte sich warm an. In meinem Kopf wurde es ganz ruhig und die Kopfschmerzen gingen weg.“

Tiere tauchen in den inneren Bildern oft auf. Sie scheinen als Begleiter zu Balance und Gesundheit besonders geeignet zu sein.

Bewusstseins-High-Tech

Tiefen-Imagination für Kinder

mit Text 7Kids bei der Reise 47kb 

 

Kinder sprechen sehr gut auf die Arbeit mit den Bildern in Form von Tieren an:

„Meine Schildkröte kommt, wenn ich sie brauche. Sie tröstet mich, wenn ich traurig bin.“

Kinder lieben Tiere, – sie freunden sich schnell mit ihren Tieren im Inneren an nutzen ihre praktische Weisheit im Alltag.

Tiefen-Imagination ist besonders geeignet für hyperaktive, aggressive oder von Ängsten geplagte Kinder und Jugendliche. Allein die dem Reisen vorausgehende Begleitung in tiefe Entspannung beruhigt und trainiert das sich selber entspannen können. Darüber hinaus fördert Tiefen-Imagination u.a.:

Liola Delphin heilung2 305 10kb

Einem Mädchen hilft ihr Delphin

 

SELBSTVERTRAUEN & STABILITÄT – Kraft und Vertrauen aus sich selbst heraus schöpfen.

AUSGEGLICHEN SEIN & inneren FRIEDEN – Die Tiere kennen die Wurzeln von Wut und Aggression und unterstützen, sie umzuwandeln und zu integrieren.Tiefe FREUNDSCHAFT – Die Tiere werden zu treuen Begleitern.UNMITTELBAR & ALLTAGSTAUGLICH – Sie erscheinen, wenn sie gebraucht werden.UNABHÄNGIG – Kinder & Jugendliche können die Verbindung nach innen selber herstellen.REIFEZEIT – Die Tiere zeigen eine unglaubliche Intuition und Treffsicherheit für angemessenes Tempo und nötige Zeit für WachstumsschritteWACHSTUM – die Tiere fördern das Entfalten des im Menschen angelegten PotentialsKOMPLEX – innere Bilder berücksichtigen vernetzte Ursachen von Problemen

Der Zugang zur Intuition wird in dieser Arbeit gefördert, – eine wertvolle Ergänzung des Kopf-Herz-Hand Wissens, die Konzentrations- und Lernstörungen entgegenwirkt.

Gleichermaßen tiefen-wirksam ist die Arbeit mit den inneren Bildern für Jugendliche und Erwachsene. Auch hier helfen die Tiere, Zeiten dramatischen Wandels, Burn-Out und andere berufliche und private Herausforderungen als Chance zu nutzen und zu tieferer Balance und neuer Schöpferkraft zu wachsen.